Rechtsextremismus und Familie

Transparenzerklärung

Wir, die Fachstelle Rechtsextremismus und Familie, bzw. das LidiceHaus verpflichten uns, die nachstehend aufgeführten Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, indem wir sie mit dieser Erklärung leicht auffindbar auf unsere Website stellen:

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr der Organisation.

LidiceHaus gGmbH
Weg zum Krähenberg 33a
28201 Bremen

http://www.lidicehaus.de/

Das Gründungsjahr ist 1987.

2. Vollständige Satzung oder Gesellschaftervertrag sowie weitere wesentliche Dokumente, die Auskunft darüber geben, welche konkreten Ziele wir verfolgen und wie diese erreicht werden (z.B. Vision, Leitbild, Werte, Förderkriterien):

Gegenstand des Unternehmens ist, die Förderung der Kommunikation in der Gesellschaft durch die Betätigung auf dem Gebiet der Kultur, des Sports, der Jugend- und Volksbildung und der internationalen Begegnung sowie der Eingliederung von am Rande der Gesellschaft stehenden Menschen in sämtlichen Lebenszusammenhängen (dies umfasst insbesondere den Arbeitsbereich, den Kultur- und Freizeitbereich sowie den Wohnbereich).

Der Gesellschaftervertrag des LidiceHaus‘ kann hier eingesehen werden.

Unser Leitbild haben wir auf unserer Homepage veröffentlicht.

Unser Selbstverständnis können Sie hier abrufen.

3. Datum des jüngsten Bescheides vom Finanzamt über die Anerkennung als steuerbegünstigte (gemeinnützige) Körperschaft, sofern es sich um eine solche Körperschaft handelt.

Finanzamt: Bremen-Mitte

Steuernummer: 6014706214

Gültigkeitsdauer des Bescheides: 31.12.2020

Laut dem Freistellungsbeid zur Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer vom 07.10.2016 ist das LidiceHaus nach §5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient.

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger*innen (z.B. Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsorgane)

Anne Dwertmann (Geschäftsführerin)

Außerdem die Vertreter*innen der Gesellschafterversammlung:

Larissa Krümpfer (AWO Kreisverband Hansestadt Bremen e.V.)

Nikolai Goldschmidt (Bremer Jugendring)

Christine Helmken (Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Bremen e.V.)

Klaus Krancke (Aktion Sühnezeichen Friedensdienst e.V.)

Linus Edwards (Landessportbund Bremen e.V.)

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation: zeitnah, verständlich und so umfassend, wie mit vertretbarem Aufwand herstellbar (z.B. Kopie des Berichts, der jährlich gegenüber der Mitglieder- oder Gesellschafterversammlung abzugeben ist).

Der letzte Arbeitsbericht 2015/2016 ist hier einzusehen. Außerdem finden Sie einige Publikationen über Projekte von uns hier.

6. Personalstruktur: Anzahl der hauptberuflichen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, Honorarkräfte, geringfügig Beschäftigte, Zivildienstleistende, Freiwilligendienstleistende; Angaben zu ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Das LidiceHaus verfügt über 33 Angestellte, die wie folgt aufgeschlüsselt sind: 10 Bildungsreferent*innen, 4 Angestellte in der Verwaltung (inklusive einer halben Stelle für die Geschäftsführung), 9 Angestellte in der Hauswirtschaft (davon 1 Auszubildende und BFD), 3 Angestellte in der Haustechnik, sowie 9 Angestellte in der Küche. Insgesamt verfügt das LidiceHaus über 20,34 Vollzeitstellen. Davon fallen 6,3 auf den Bildungsbereich.

Darüber hinaus sind im ServiceBüro Jugendinformation folgende Personen angestellt: 8 Bildungsreferent*innen (zwischen 20 und 35 Stunden) und eine Verwaltungsangestellte (50%).

Eine Übersicht über unsere Angestellten finden Sie hier.

7. Mittelherkunft: Angaben über sämtliche Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen- / Ausgaben- oder Gewinn- und Verlustrechnung, aufgeschlüsselt nach Mitteln aus dem ideellen Bereich (z.B. Spenden, Mitglieds und Förderbeiträge), öffentlichen Zuwendungen, Einkünften aus wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb, Zweckbetrieb und / oder der Vermögensverwaltung.

Auszüge aus der Bilanz von 2015 und 2016 sind hier zu finden.

8. Mittelverwendung: Angaben über die Verwendung sämtlicher Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen- und Ausgaben- oder Gewinn und Verlustrechnung sowie der Vermögensübersicht bzw. der Bilanz.

Auszüge aus der Bilanz von 2015 und 2016 sind hier zu finden.

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten, z.B. Mutter- oder Tochtergesellschaft, Förderverein, ausgegliederter Wirtschaftsbetrieb, Partnerorganisation.

Eine Auflistung der Netzwerke und Partner*innen finden Sie hier.

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung (incl. Beiträge, Leistungsentgelte, Gebühren, Projektmittel, Spenden, etc.) mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen. Angaben zu entsprechenden Spenden von natürlichen Personen werden nach Zustimmung derselben veröffentlicht, in jedem Fall aber als „Großspenden von Privatpersonen“ gekennzeichnet.

Unterstützung erhält das LidiceHaus durch:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

 

Wir bestätigen, dass die Organe, welche für unsere Organisation bindende Entscheidungen zu treffen haben, regelmäßig tagen und dass die Sitzungen protokolliert werden. Anfragen an unsere Organisation werden in angemessener Frist beantwortet. Die Jahresrechnung wird namentlich durch einen Entscheidungsträger unserer Organisation abgezeichnet. Bei Prüfung unseres Jahresberichtes wird die Einhaltung dieser Verpflichtung von unseren internen Prüfgremien (z.B. Kassenprüfer), dem vereidigten Buchprüfer oder dem Wirtschaftsprüfer kontrolliert.